Sie arbeiten mit kleinen Kindern oder möchten in Zukunft kleine Kinder betreuen?

Sie wollen Ihre Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren vertiefen?     Aktuelle Kurstermine und Informationen

 

Die Arbeit mit kleinen Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren ist eine wichtige Aufgabe für pädagogische Fachkräfte. Sie begleiten und unterstützen die kindliche Entwicklung in einer sehr elementaren Lebensphase.

Der Bedarf an qualifizierten Betreuungspersonen und die Ansprüche an ihre Professionalisierung haben sich im Zuge des gesetzlich verankerten Betreuungsanspruches für Kinder unter drei Jahren erhöht. Kleine Kinder benötigen feinfühlige Bezugspersonen, die ihre kindlichen Bedürfnisse achtsam wahrnehmen, ihre Entdeckungs- und Lernprozesse kompetent und altersgerecht begleiten und ihnen damit eine gute Entwicklung ermöglichen.

Die berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, z.B.:

Erzieher/-innen

Sozialpädagogische Assistent/-innen

Kindertagespflegepersonen mit mindestens einjähriger Berufserfahrung

In der Weiterbildung:

  • Erwerben Sie vertieftes Fachwissen in verschiedenen Teilgebieten der Frühpädagogik.
  • Erweitern Sie Ihre praxisbezogenen Handlungskompetenzen.
  • Entwickeln Sie ihre personalen Fähigkeiten weiter.

Inhalte:

Die Weiterbildung über 120 Unterrichtseinheiten (á 45 Min.) findet an 10 Wochenenden (Fr Abend / Sa) statt.

Es werden Themen wie z.B. Bindungsaufbau, videogestützte Interaktionsberatung, Erkenntnisse der Hirnforschung in Bezug auf die Kindesentwicklung, sensomotorische Wahrnehmungsförderung, Sprachförderung, Einführung in die Pickler-Pädagogik, ressourcenorientierte Elternarbeit und Umgang mit der Autonomiephase von Kindern unter drei Jahren behandelt.

Themenfelder:

  1. Einstieg / Selbstreflexion / eigene und pädagogische Haltung / Besonderheiten der Kinder unter 3 Jahren
  2. Entwicklungspsychologie / Beziehungs- und Bindungsaufbau / Eingewöhnungsphase der Kinder
  3. Frühkindliche Bildung / Beobachtung und Spiel / Motorik, Sprache, Rhythmik und Kreativität
  4. Ressourcenorientierte Zusammenarbeit mit der Familie / Erziehungspartnerschaft mit Eltern
  5. Gesundheit, Pflege und Kindeswohl für Kinder unter 3 Jahren
  6. Förderung in der Gruppe / Umgebungsgestaltung / praxisorientierte Exkur-sionen
  7. Abschiedsrituale mit kleinen Kindern und in der Gruppe / Abschlusskolloquium

Dozentinnen:

DozentInnen sind u.a. Nicola Leuschner (Diplom Sozialpädagoge, Geschäfts-führer des Kinderschutzbundes), Dr. Josef Althaus (Kinderarzt und Autor), Ursula Düll-Esse (Diplompsychologin des Kitawerks Lübeck), Elsbeth Hoeck (Diplompädagogin, Koordinatorin der Frühe Hilfen Lübeck), Thomas Rupf (Diplom-Pädagoge, Erziehungsberater und Autor).

Methoden:

Basierend auf einem ganzheitlichen Ansatz werden theoretische und praktische Inhalte vermittelt. Dabei kommen unterschiedliche Dozent/-innen zum Einsatz. Neben fachlichen Inputs, Einzel- und Gruppenarbeit sowie praktischen Übungen, sind der Erfahrungsaustausch und die Selbstreflexion wichtige Bestandteile der Weiterbildung. Im Sinne des selbstbestimmten Lernens arbeiten die Teilnehmenden zwischen den Terminen an ihrer praxisorientierten Projektarbeit zu speziellen Fragestellungen der Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder unter 3 Jahren.

Prüfung und Abschluss:

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein trägerinternes Zertifikat: „Fachkraft für Frühpädagogik“

Voraussetzungen für den Zertifikatsabschluss:

  • Regelmäßige  Teilnahme (mind. 90%)
  • Erstellung einer schriftlichen Projektarbeit
  • Präsentation der Projektarbeit beim Abschlusskolloquium

 

Foto: BQL